TottmannAm Sonntag wird es wieder ernst für die überkreislich spielenden Nachwuchs-Fußballer. Die U17- und U19-Junioren der Spvgg. starten mit Duellen gegen die jeweils Tabellenletzten der Landesligen in die Rückrunde.
A-Jun.-Landesliga: Spvgg. – BSV Menden (So., 11 Uhr). Das Hinspiel im Sauerland hatten die Schwarz-Roten, die aktuell mit 20 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz liegen, mit 4:1 gewonnen.

 

Dabei waren die Mendener nach einer Notbremse von Ismail Coskun, die mit Roter Karte und Elfmeter doppelt bestraft wurde, nach zehn Minuten in Führung gegangen und danach 80 Minuten in Überzahl. 

Kevin Hegel (2), Bastian Kniza und Lorenz Niedrig bogen die Partie durch ihre Tore aber noch um. Für Erkenschwicks Trainer Jörg Tottmann zählt eine Woche nach dem unglücklichen Ausscheiden in der zweiten Runde des Westfalenpokals (5:6 nach Elfmeterschießen beim Bezirksligisten FC Preußen Espelkamp) am Sonntag gegen das sieglose Schlusslicht nur ein Sieg. Winter-Neuzugang Max-Kevin Tekoe ist noch gesperrt. Ob Mittelfeldmann Burak Umar schon wieder dabei ist, entscheidet sich kurzfristig.

B-Jun.-Landesliga: Holzwickeder SC – Spvgg. (So., 11 Uhr). Mit dem Tabellenletzten (erst ein Sieg und ein Remis) hat die Truppe von Peter Anders noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel gab’s nur ein 1:1. Und das, obwohl Mert Tirkiz die Schwarz-Roten schon nach einer Minute in Front gebracht hatte.

Quelle: Stimberg-Zeitung

Zum Seitenanfang