Drucken

 

Gehrmann holger 04U 17: 2:1-Sieg gegen Weitmar.

Im Spitzenspiel der Bezirksliga zwischen der U17 der Spvgg. Erkenschwick und dem SC Weitmar 4S setzten sich am Ende die Oer-Erkenschwicker mit 2:1 durch. Dank des "Dreiers" ist das Team von Trainer Holger Gehrmann an den Bochumern vorbeigezogen und ist nun wieder ärgster Verfolger des Spitzenreiters FC Brünninghausen.

 

Der Ligaprimus hat im Parallelspiel jedoch Punkte liegen gelassen (2:2 gegen Hordel), wodurch die Schwarz- Roten nur noch einen Zähler hinten dran sind.

Die erste richtig gute Torchance in der Partie hatten die Hausherren. Luis Pogrzeba schlug einen Freistoß aufs lange Eck. Alle Spieler in der Mitte verpassten die Kugel und der Ball sprang an den Pfosten (20.). Emirhan Aygün bescherte kurz vor dem Seitenwechsel aber doch noch die Führung, nachdem er von Karl-Heinz Manga freigespielt wurde. Nach der Pause glich zunächst Ingmar Fuhrmann per direktem Freistoß aus (49.), im direkten Gegenzug hatte Aygün aus spitzem Winkel jedoch gleich die richtige Antwort parat und stellte auf 2:1 für den ESV.

Tim Gehling hatte die Chance, das Spiel zu entscheiden, traf nur den Pfosten (61.). Weitmar kam nicht mehr gefährlich vor das Tor, sodass es beim 2:1-Heimsieg blieb. "Der Erfolg ist verdient. Hinten standen wir richtig gut und wir hatten auch Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden", so Gehrmann.

Quelle: Stimberg-Zeitung